Drei Jungs auf Stühlen

Was sind Vielfaltsmerkmale?

Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, wie langweilig es wäre in einer Welt zu leben, in der sich alle Menschen gleichen? Wie monoton wäre eine Welt, die sich nur aus grauen und schwarzen Farben zusammensetzt? Was sind Vielfaltsmerkmale, von denen immer wieder die Rede ist?

Ist es nicht viel schöner in einer Welt zu leben, die das gesamte Farbspektrum und sämtliche Abstufungen jeder einzelnen Farbe bedient? Würden Sie sich nicht viel wohler fühlen, wenn Sie sich frei entfalten dürften? Hat es nicht mehr Wert, wenn Sie anderen Menschen etwas geben und genauso etwas von anderen Menschen mitnehmen könnten?

Jeder Mensch hat einen unendlich großen Wert und etwas zu geben. Mit ganz individuellen Fähigkeiten und Merkmalen stellt jeder Mensch ein unglaublich wertvolles und unersetzbares Mitglied der Gesellschaft dar.

Jeder Mensch ist anders und genau dieser Aspekt der Unterschiede vereint Sie mit allen anderen Mitgliedern der Gesellschaft. Sie finden die wohl größte und wertvollste Gemeinsamkeit mit Ihren Mitmenschen in der Tatsache, dass Sie alle verschieden sind.

Befreien Sie sich aus einer schwarz-weißen und stummen Welt und tanzen, lachen, lernen und leben in einer Welt voller Farben, Glitzer, Abstufungen und Maltechniken. Jeder Mensch trägt seinen Anteil dazu bei, das Gesamtbild perfekt zu gestalten und somit ein wahres Kunstwerk zu entwickeln. Unperfekt perfekt – ganz nach dem Motto der modernen Kunst ergeben Formen und Farben, die anfangs vielleicht nicht zusammenpassen, ein unglaublich schönes und unendlich wertvolles Gesamtkunstwerk.

Vielfalt ist wertvoll, wichtig und richtig. Tragen auch Sie dazu bei, die Vielfalt in die Gesellschaft zu integrieren und dafür zu sorgen, dass sich jeder Mensch willkommen, respektiert und wertgeschätzt fühlt.

Doch, was bedeutet Vielfalt nun ganz genau? Was sind Vielfaltsmerkmale?

Das ist Vielfalt

Vielfalt – der Begriff, der oft auch in der englischen Form „Diversity“ Anwendung findet, bedeutet im Grunde genommen genau das: Vielfalt.

Es bedeutet die Vielfalt aller Menschen und Lebensformen, die gemeinsam in einer wertschätzenden und respektvollen Gemeinschaft miteinander leben.

Grundsätzlich gestalten sich die Merkmale der Vielfalt somit recht einfach und unkompliziert:

  • Alle Menschen leben in einer Gesellschaft miteinander und kein Mitglied erfährt Ausgrenzung.
  • Es herrscht ein respektvoller, würdevoller und wertschätzender Umgang zwischen den Menschen.
  • Aspekte, wie die soziale und ethische Herkunft, das Geschlecht, die sexuelle Orientierung, Behinderungen, Religionen und Weltanschauungen, das Alter, Fähigkeiten und andere Merkmale spielen keine Rolle.
  • Jeder Mensch genießt die gleichen Chancen und darf sich ganz nach seinen persönlichen Interessen und Fähigkeiten entwickeln und entfalten.

Es geht nicht nur um Unterschiede

Drei Frauen zusammen

Bei dem Aspekt der Vielfalt geht es nicht nur um die Unterschiede, die Menschen voneinander unterscheiden. Vielmehr geht es bei der Frage danach was Vielfaltsmerkmale sind darum, diese Unterschiede als Bereicherung zu sehen und den respektvollen und vorurteilsfreien Umgang untereinander zu nutzen, um die vielen Gemeinsamkeiten unter den Menschen zu entdecken.

Treten Sie Menschen ohne Vorurteile, dafür aber mit Wertschätzung, Respekt und Offenheit gegenüber werden Sie erstaunt sein, wie viel Sie mit einem Mitglied der Gesellschaft gemeinsam haben, von dem Sie es vielleicht am wenigsten vermutet hätten.

Rahmenbedingungen, persönliche Anschauungen und Fähigkeiten spielen keine Rolle, ob sich Menschen gut verstehen oder, ob sie gemeinsame Interessen hegen. Genauso wenig, wie nicht vorhanden Unterschiede nicht bedeuten, dass Sie sich nicht mit anderen Menschen verstehen. Denn, wie sagt man gleich so schön? – Gegensätze ziehen sich an.

Weg von den Verallgemeinerungen

  • Eine Frau muss automatisch weniger verdienen als ein Mann.
  • Menschen mit Behinderung können gar nicht so effizient arbeiten, wie Menschen ohne Behinderung.
  • Ältere Menschen haben in modernen Berufen nichts zu suchen.
  • Schwule und lesbische Menschen sollten am besten nicht Kindergärtner werden oder überhaupt soziale Berufe ausüben.

Stellen sich Ihnen beim Lesen dieser Aussagen auch die Nackenhaare auf? Leider handelt es sich bei diesen Aussagen jedoch um erschreckend realistische Folgerungen der bislang noch herrschenden gesellschaftlichen Machtverhältnisse.

Noch längst leben Sie nicht in einer offenen und vielfältigen Gesellschaft, in der alle Menschen alle Freiheiten genießen und von der so oft erwähnten Gleichberechtigung profitieren.

Es scheint eine Utopie zu sein – eine Utopie die Sie immer mehr zur Realität werden lassen können. Sie mögen sich vielleicht fragen, was Sie als einzelner Mensch schon bewegen können.

Sehr sehr sehr viel! Reflektiert jeder Mensch und jede Institution die eigene Einstellung sowie das eigene Verhalten, setzen viele kleine Puzzleteile das ganze Puzzle zusammen. Je mehr Puzzleteile sich in dem Puzzle befinden, umso einfacher fällt es zweifelnden Puzzleteilen, ihren Platz und Anschluss zu finden.

Vielfalt sollte eine Selbstverständlichkeit sein

Mann mit dunkler Hautfarbe und Mann in Rollstuhl

Im Grunde genommen ist es fatal, sich so intensiv mit einem Aspekt auseinandersetzen zu müssen, der eine natürliche Selbstverständlichkeit darstellen sollte.

Die Würde des Menschen steht an der ersten Stelle. An keiner Stelle steht, dass bestimmte Aspekte diese Würde oder den unendlichen Wert des Menschen mindern. Um genau zu sein unterstreicht die UN-Behindertenrechtskonvention, dass jeder Mensch die Pflicht hat, alle Menschen als vollwertige Mitglieder in die Gesellschaft zu integrieren.   

Inklusion und somit Vielfalt stellt ein Menschenrecht dar und ist somit auch eine Pflicht für alle Mitglieder der Gesellschaft.

Die Realität gestaltet sich jedoch leider vollkommen anders. Zwar erfährt das Thema der „Vielfalt“ und auch der „Inklusion“ viel Aufmerksamkeit, doch leider lassen es viele Menschen auf der Theorie beruhen.

Eine vielfältige, inkludierende Gesellschaft

Alle Menschen leben miteinander und bereichern die Gesellschaft. Dabei prägen:

  • verschiedene ethnische Hintergründe
  • unterschiedliche Religionen und Weltanschauungen
  • junge und alte Menschen
  • diverse sexuelle Orientierungen
  • inter- und transgeschlechtliche Menschen
  • Mitglieder der LGBTQ+ Community
  • etc.

die Gesellschaft und bereichern sie mit ihrem Sein und ihren Fähigkeiten.

Status-Quo

Noch lange erfahren nicht alle Menschen die Gleichbehandlung und Chancengleichheit, wie sie seit dem Jahr 2006 in der Verfassung steht. Umso wichtiger ist also die Frage danach, was Vielfaltsmerkmale sind.

Tag für Tag erfahren Menschen aufgrund der Vielfaltsmerkmale Diskriminierung, Ausgrenzung und eine allgemein ungerechte Behandlung:

  • im Alltag
  • in der Schule
  • am Arbeitsplatz
  • bei Behörden
  • etc.

Ganz davon abgesehen, dass kein „Grund“ der Welt eine Ausgrenzung und eine ungerechte Behandlung rechtfertigt, schießen sich die Akteure mit ihrem menschunwürdigen Verhalten selbst ins Bein.

Menschen, die mit ihrem Wissen, ihren Fähigkeiten und schlicht und ergreifend mit ihrer Existenz eine unendlich große Bereicherung darstellen, erfahren eine gewollte Hinderung der vollen Ausfaltung ihrer Potenziale.

Nur eine Gesellschaft, in der jeder Mensch seine Potenziale voll entfalten kann und als vollwertiges Mitglied Akzeptanz erfährt, stellt eine bunte, lebenswerte und leistungsfähige Gesellschaft dar.

Das Überwinden der gesellschaftlichen Barrieren

Mann im Rollstuhl vor einer Rampe

Woran denken Sie, wenn Sie das Wort “Barrieren” denken? Mit Sicherheit kommt Ihnen der Begriff der “Barrierefreiheit” in den Sinn, der in dem Bezug auf Vielfaltsmerkmale eine wichtige und fundamentale Rolle spielt. Doch, was genau bedeutet “Barriere“ genau? Reicht es aus ein paar Rampen und Aufzüge in Gebäuden zu integrieren, um eine barrierefreie Gesellschaft zu schaffen?

Sicherlich spielen barrierefreie Gebäude und Wohnungen eine wichtige Rolle in einer barrierefreien Gesellschaft. Doch mit ihnen alleine handelt es sich bei einer Gesellschaft noch lange nicht um eine barrierefreie Gesellschaft.

Physische und psychische Barrieren

Neben den physischen Barrieren müssen auch die psychischen Barrieren weichen. Denn Vielfalt, Diversity und Inklusion – drei miteinander zusammenhängende Begriffe – erfordern von der Gesellschaft mehrere Aspekte, die mit der Frage danach, was Vielfaltsmerkmale sind, einhergehen:

PhysischPsychisch
1. Schaffen von barrierefreien Gebäuden
2. Die Anwendung verschiedener Materialien im Kindergarten, der Schule und auf dem Arbeitsplatz
3. Einsatz der Politik, die mit finanziellen Mitteln das Schaffen wichtiger Rahmenbedingungen schafft
1. Eine offene Einstellung
2. Bereitschaft, sich selbst zu reflektieren, sich mit Vorurteilen auseinander zu setzen und auch die eigene Einstellung zu überdenken
3. Kenntnis über die Vielfalt und die Inklusion
4. Bereitschaft dafür, sich für die Vielfalt einzusetzen
5. Ansicht, dass die Vielfalt eine Bereicherung für die Gesellschaft und jeden einzelnen Menschen darstellt

Somit stellen Merkmale der Vielfalt auch folgende dar:

  1. Jeder Mensch erfährt eine menschenwürdige Behandlung.
  2. Keine Institution diskriminiert Menschen.
  3. Menschenrechten finden ihre Umsetzung für alle Menschen.
  4. Vorurteile finden keinen Platz mehr in der Gesellschaft.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.